Jeder darf mal, aber bitte der Reihe nach! Ein aufklärender Bericht von Lars:

Am Sonntag sind wir für unseren zweiten Regionalliga Wettkampf nach Itzehoe gereist. Das erste Mal in der Regionalliga sollte ein Team Relay stattfinden. Eine Staffel, bei der jeder Teilnehmer einen mini Triathlon über 200 Metern Schwimmen, 6 km Radfahren und 2 km laufen absolviert. Also kurz, schmerzhaft, superspannend und ab 2020 sogar olympisch.

Ich war unser Starter und musste leider schon beim Schwimmen die erste große Gruppe ziehen lassen. Beim Lauf konnte ich zum Glück wieder etwas gut machen und Konstantin eine gute Ausgangsposition für seinen Start geben. In dem noch sehr engen Feld konnte er seine Position verteidigen und auf Platz 8 auf Nils übergeben. Unsere schwimm Ikone Nils konnte auch auf der kurzen Strecke und trotz einer Panne beim Wechsel einige Positionen gutmachen. Da auch die Konkurrenz starke Jungs auf die letzten Positionen gesetzt haben mussten Niklas und Sebastian alles geben, um sich zu behaupten. Mit einem 8. Platz am im Ziel sind wir sehr zufrieden und konnten an den Erfolg aus Bergedorf anknüpfen!

Das Wettkampf-Format macht richtig Spaß! Vor allem weil man die Teamkollegen anfeuern kann und auch nach seinem Rennen super aufgeregt ist.

In der Liga sind wir weiterhin im ersten Drittel auf Platz 6 von 21 und sind gespannt auf das nächste Rennen in Schwerin.

Wenn die Aufregung im Ziel noch weiter anhält.