Das Beste kommt zum Schluss!

Letztes Wochenende ging es für die Regionalligamannschaft zum Abschlussrennen nach Bad
Zwischenahn. Ein fesselnder Bericht von Konsti.
Erneut wurde das Rennen als Jagdrennen und Team-Sprint über 750-27-5,4 km ausgetragen. Samstag sollte ein Swim & Run über 500m Schwimmen und 3km Laufen die Startreihenfolge und -abstände für das entscheidende Rennen am Sonntag festlegen. Während wir uns Sonntag dabei als Team nicht verlieren durften, war Samstag dagegen noch der Einzelkämpfermodus aktiviert. Wir Braunschweiger waren mit Lars, Niklas, Schieri, Nils und Konstantin am Start und guter Dinge unseren 6. Platz in der Gesamtwertung bestätigen zu können. Samstag lief es dann aber zunächst gar nicht optimal. Während Konstantin sich am Start etwas zu sehr in die Mangel nehmen lies und so einige Athleten ungeplant ziehen lassen musste, kam der Rest zunächst erwartungsgemäß aus dem Wasser und in die Laufschuhe. Während Lars sich gleich richtig weit nach vorne aufmachte und Nils, Konstantin und Schieri im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch gut unterwegs waren, wurden Niklas Aufholjagd leider durch akute Atemprobleme jäh gestoppt, sodass er seinen Lauf komplett abbrechen musste. Schieri erkannte die Situation zum Glück sofort, lies Niklas am Streckenrand zurück und nahm wieder Geschwindigkeit auf, da er nun wider erwarten als vierter Mann die Wertung komplettieren musste. Am Ende erreichten wir einen etwas enttäuschenden 11. Platz, immerhin aber mit Kontakt zu den Teams vor uns und auch nur eine knappe Minute hinter den in der Gesamtwertung direkt hinter uns liegenden Hildesheimern. (mehr …)

Triathlon-Damen holen erneut Tagessieg

Neues Rennformat in Wilhelmshaven und Anika klärt uns auf!

Ein spannender Swim & Run und ein packendes Jagdrennen an der Küste machten für die Sportler des Braunschweiger Triathlon Teams die Reise nach Wilhelmshaven zu einem echten Erlebnis. Für die Damen sprang dabei erneut der Tagessieg in der Landesliga heraus, die Herren mussten sich nach einer guten Leistung in Stuhr dieses Mal mit Platz 21 begnügen. (mehr …)

Nachmeldungen am Samstag noch möglich!

Aloha Sportler.Freidlicher Heidbergsee

Vielen Dank für den großen Zuspruch und die Begeisterung an unserem Sparkassen Triathlon teilnehmen zu wollen.

Es gibt noch wenige Startplätze und die wollen wir euch nicht vorenthalten.

Am Samstag, den 10.08.2019 könnt ihr euch noch zwischen 17-18:30Uhr auf dem Wettkampfgelände am Heidbergsee nachmelden.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Triathlon Team Braunschweig

 

Braunschweiger Triathlon-Damen holen Sieg in der Landesliga

Zum Stuhr Damenteam gehörte noch Jana!

Drei TTB Teams gingen beim Regional- und Landesligawettkampf in Stuhr ins Rennen und Anika war mittendrin!

Noch zwei Wettkämpfe haben die Damen und Herren des Braunschweiger Triathlon Teams (TTB) in der Landesliga vor sich und vor allem für die Damen könnte es noch einmal spannend werden. Beim Rennen in Stuhr konnten sie sich am vergangenen Sonntag den Sieg sichern (Zwischenstand nach 3 Rennen – Platz 3 von 11 Teams), die Zweitvertretung der Herren belegte in der Landesliga Rang 13 (Zwischenstand nach 3 Rennen – Platz 17 von 24 Teams), während die eine Klasse höher in der Regionalliga startenden Männer den 14. Platz belegten (Zwischenstand nach 4 Rennen – Platz 6 von 21 Teams).

Für alle insgesamt 16 TTB-Starter standen am Sonntag zunächst 1,5 Kilometer Schwimmen im knapp 24 Grad warmen Silbersee in Stuhr bei Bremen auf dem Programm – der Neoprenanzug durfte also getrost zu Hause bleiben. Viele Starter tummelten sich auf dem Zickzackkurs durch das zumindest noch teilweise erfrischende Nass, so dass der ein oder andere unfreiwillige Tauchgang zur Tagesordnung gehörte. Anschließend standen 40 Kilometer Rad auf dem Programm, bevor es auf die abschließenden zehn Laufkilometer ging, die zumindest teilweise auf schattigen Wegen absolviert werden durften. „Motivierend war in der dritten Disziplin, dass wir uns alle immer wieder begegnet sind und uns gegenseitig anfeuern konnten“, fasste Jan Wetzel, Mannschaftsführer der Braunschweiger Landesliga-Herren, zusammen. Jubeln durften nach dem Zieleinlauf vor allem die TTB-Damen, die sich punktgleich mit den Teams aus Göttingen und Anderten den Tagessieg sichern konnten. „Damit hatten wir nicht gerechnet“, freute sich Mannschaftsführerin Anika Wegner. „Das haben wir unserer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken.“ Etwas weniger zufrieden waren die Herren der Regionalliga, die sich nach drei sehr starken Ligawettkämpfen dieses Mal mit Platz 14 begnügen mussten. „Ein Wettkampf steht aber noch aus und dort wollen wir noch einmal an unsere Ergebnisse aus den ersten drei Rennen anknüpfen“, sagte Kapitän Lars Wolter.