TTB-Gipfelstürmer auf dem winterlichen Brocken.

Pünktlich am Freitagmittag irgendwann im Dezember 2017, schüttelte Frau Holle ihre Betten aus. Und zwar so ausdauernd, dass wir tatsächlich beim alljährlichen Wintertrainingslager im Harz unsere Fähigkeiten im klassischen Skilanglauf beweisen konnten. Zudem wurden wieder die Vereinsmeisterschaften in kuriosen Schwimmstaffeln ausgetragen, die Teamfähigkeit im Spinnenfußball ermittelt und die Partytauglichkeit auch nach einem harten Trainingstag geschult.

Das Schullandheim auf dem Torfhaus war dafür auch in diesem Jahr wieder unsere Herberge. Schöne Zimmer, gutes Essen, Trainingsräume, eine riesige Ski- und Schlitten-Auswahl und ein gemütlicher Partyraum sind die Grundlage für 2,5 Tage Schmerzen und Leiden. Oft führt es dazu, dass die Teilnehmer um ein Jahr altern. Im letzten Jahr hat es Henning S. und in diesem Jahr Konstantin K. erwischt, der von Samstag auf Sonntag plötzlich 31 geworden ist.

Den Aufschwung in den Trainingsalltag haben wir inzwischen auch im Hygia wieder mit Begeisterung wahrgenommen. Am letzten Samstag bissen 27 Teammitglieder beim morgendlichen Krafttraining (Danke, Lars und Niklas!) auf die Zähne, um im Anschluss vor unserem Spinning-Trainer (dem berühmt-berüchtigten Schieri) eine gute Figur zu machen. Dieser dankte es mit einem schweißtreibenden 3-Hügel-Programm. Bevor wir aber Entspannung bei einem koffeinierten Heißgetränk suchen durften, ging es noch für eine 30minütige Schwimmtechnikeinheit ins Wasser.

Volles Haus beim Spinning-Training.

Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen also bereits in vollen Zügen – 2018 kann kommen!

Bis dahin wünschen wir euch allen frohe Weihnachten, besinnliche Tage und ein wenig Ruhe, einen fantastischen Jahreswechsel und ein gesundes neues Jahr!

Euer TTB

Der TTB sucht den Schnee-Hasen des Jahres