Eine der schönsten Mitteldistanzen suchten sich unser MD-Rookie Ole und Mr. Erfahrung Jan, für einen ihrer Saisonhöhepunkte aus. Ein schöner Bericht von Jan (mit Bart)

Ole und ich hatten uns bereits im November letzten Jahres darauf geeinigt eine Mitteldistanz im Jahr 2018 gemeinsam zu machen. Nach einer kurzen Abstimmung, viel unsere Wahl auf den Ironman 70.3 im Kraichgau. Für Ole sollte es die erste Mitteldistanz überhaupt werden. Im Trainingslager auf Mallorca wurden die Grundlagen für eine perfekte Form am Tag X gelegt. Danach haben wir uns dann bei den verschiedenen Trainingseinheiten gemeinsam mit dem TTB Team den letzten Schliff geholt. Beim Triathlon in Bokeloh, ein Woche vor der Mitteldistanz beim Start in der Landesliga wurden nochmal die Abläufe verinnerlicht und auch einige letzte Belastungsspitzen gesetzt, bevor es dann am Freitag ins Land der 1000 Hügel gehen sollte. Bei einem kurzen Lauf am Samstagmorgen wurde das für die Triathleten so typische “Anschwitzen” erfolgreich absolviert bevor es dann zur Wettkampfbesprechung sowie zum Rad-Check-in ging. Den Tag haben wir dann bei unserer Pasta-Party beim Italiener um die Ecke ausklingen lassen. Nach einem schnellen Frühstück ging es rechtzeitig zum See. Die Profis gingen dann unter tosendem Applaus der Agegrouper und aller Zuschauer um 09:00 Uhr ins Wasser. Für alle anderen Athleten ging der Rolling Start um 09:15 los und kurze Zeit später waren wir auch gemeinsam im Wasser.

Offensichtlich haben wir unsere Schwimmleistung so gut gemeinsam trainiert, dass wir auch nahezu zeitgleich aus dem Wasser ins Wechselzelt kamen. Auch unser Radzeit lässt vermuten das wir gemeinsame Sache gemacht hätten, selbstverständlich immer mit dem erlaubten Abstand. Beim abschließenden Lauf, den wir bei heißen Bedingungen von bestimmt 30° und ganz wenig Schatten absolvieren durften, hat dann aber doch die Erfahrung über die Jugend gesiegt und ich konnte einen Vorsprung von einigen Minuten rauslaufen. Dies hat aber der gemeinsamen Freude über die erbrachte Leistung keinen Abbruch getan. Bei einen großartigen Finisher-Buffet im kalten Pool konnten wir dann in aller Ruhe die Details zum Rennen austauschen und uns auf die anstehende Heimreise vorbereiten. Der Ironman 70.3 Kraichgau wird uns immer in sehr guter Erinnerung bleiben und wir werden bestimmt wiederkommen.

Vielen Dank auch an unsere Frauen und Supporterinnen Sonja und Jana, die uns die ganze Zeit zur Seite standen und das ganze Triathlon Wochenende mit Würde ertragen haben. Ihr seid großartig!

Die Ergebnisse im Detail:

                      Ole              Jan

 Ziel           05:15:42   05:04:49
Swim        00:30:22  00:30:25
Bike          02:49:12   02:49:47
Run           01:49:40   01:39:23
Platz AK: AK30:101, AK40: 53

Zwei vom TTB im Land der 1000 Hügel