Unsere LL-Teams in H-Limmer

Saisonauftakt in der Landes – und Regionalliga.

Am letzten Wochenende sind die Damen- und Herren-Teams der Landesliga Nord in H-Limmer über die Sprintdistanz gestartet. Mit Platz 6 von 11 Damenteams konnte sich die neu entstandene Mannschaft vom TTB voll und ganz behaupten. Glückwunsch!

Auch die Landesliga-Herren konnten schon zufriedenstellende Leistungen abrufen und werden sich bei den weiteren Wettkämpfen sicher noch weiter nach vorne arbeiten (aktuell Platz 21). Weiter so!

Mit einer großartigen Teamleistung konnten sich die Regionalliga-Herren in Bergedorf beim Teamsprint mit Platz 6 von 21 Teams durchsetzen und im vorderen Drittel der Tabelle platzieren.

Hier gibt´s noch einen aufschlussreichen Artikel von unserem Konsti: Viel Spaß dabei!

Am Sonntag stand in Hamburg Bergedorf der Saisonauftakt zur Regionalliga Saison 2019 auf der Agenda.

Das RL-Team beim Schwimm-Ausstieg.

Anders als in den letzten Jahren wurde der Wettkampf als Teamsprint durchgeführt. Dies bedeutete, dass alle Mannschaften im Abstand von einer Minute in den angenehm frischen See sprangen und anschließend mit mindestens vier von fünf Athleten geschlossen den Wettkampf absolvieren mussten. Pünktlich nach unserer Ankunft im Norden verzogen sich auch die letzten Wolken, sodass die Sonne bereits vor dem Start das fast schattenlose Wettkampfgelände in eine Hitzekammer verwandelte. Das Schwimmen lief erstaunlich gut und besser als erwartet. Trotz gewisser Leistungsunterschiede konnten wir recht geschlossen durch den angenehm frischen See pflügen und uns optimal Wasserschatten spenden. Auf der komplett anspruchslosen Radstrecke – 10km mit Rückenwind geradeaus zum Wendepunkt, 10km mit Gegenwind zurück – wurde anschließend ordentlich Gas gegeben. Lars und Niklas hatten die Ehre sich komplett abzuschießen, da für sie das anschließende Laufen zusammen mit Konstantin, Nils und Erik vermeintlich lockerer werden sollte. Während ersteres hervorragend gelang und wir recht bald sogar die beiden vor uns gestarteten Teams einholen konnten, wurde im finalen Lauf trotz der verschiedenen Laufstärken gemeinschaftlich in der Hitze gelitten. Im Gegensatz zu vielen anderen Teams konnten wir dank unser guten Teamleistung auf dem Rad sogar noch mit fünf Mann auf die schattenlose Laufstrecke gehen und etwas überraschend für uns tatsächlich die fünftschnellste Tageslaufzeit am Ende aufweisen. Wahrscheinlich waren wir nicht die einzige Mannschaft, die arg mit der Hitze zu kämpfen hatten… So stand am Ende dank einer geschlossen starker Gruppenleistung zur Freude aller ein hervorragender (und hart erkämpfter) sechster Gesamtplatz auf dem Tableau.

In zwei Wochen geht die dieses Jahr sehr abwechslungsreiche Regionalliga mit einer Teamstaffel in Itzehoe weiter, bevor anschließend erstmals seit langer Zeit ein Sprint in Schwerin ansteht, der ebenso wie das Rennen in Itzehoe windschattenfrei ist und somit höchst spannend werden sollte. Unser Team ist auf jeden Fall durch das tolle Rennen in Bergedorf ordentlich motiviert und freut sich schon sehr auf die nächsten Rennen.

Die 2. Disziplin beim Teamsprint mit Windschatten-Freigabe
Der RL-Express in Richtung Ziel
2 Mal Platz 6 und 1 Mal Platz 21 in den Ligen