Saisonauftakt 2016 mit kleiner TTB-Truppe

Mit dem Hamelner Triathlon startet auch 2016 die Triathlon-Saison in der Region. Drei unserer Athleten waren dabei. Viel Spaß beim Lesen des Berichtes von Swantje!

Aufgrund der Hochzeit unserer Teammitglieder Robin und Sabrina am Vorabend und einigen Krankheitsfällen, starteten am Sonntag, 22. Mai 2016, auf der Sprintdistanz in Hameln in diesem Jahr nur drei Sportler/innen des TTB, die aber von ihren Partnern ordentlich angefeuert wurden. (mehr …)

Abendlauf Meinersen und Großer Preis von Wöltingerode

Das Trio „Sonnenschein“ mit den Mitgliedern Felix, Schieri und Marcel hat sich am Freitagabend, 20. Mai, in das beschauliche Dorf Meinersen begeben, um dort beim 10km Abendlauf die Form zu testen. Bei schwülen Wetterverhältnissen finishten die drei in 38:58min., 42:17min. und 37:50min. Schon allein die Bunte Tüte für 1€ im Zielbereich ist die Reise in den Landkreis Gifhorn jedes Jahr auf’s Neue Wert.

Am Tag darauf gaben sich unsere Teammitglieder Sabrina & Robin, umgeben von der malerisch-romantischen Kulisse des Klostergutes Wöltingerode, das „Ja“-Wort. So ganz ohne „Wettkampf“ blieb aber auch dieses Event nicht: Bei den hemmungslosen Feierlichkeiten im Anschluss an die bewegende Trauung, wurde das weltbekannte Ausscheidungsrennen „Reise nach Jerusalem“ ausgetragen. Zu fortgeschrittener Stunde konnte sich Daniel souverän gegen seine 10 Kontrahenten im Stuhllauf durchsetzen. Sein Preis: Eine leckere Runde Eis mit den frisch Vermählten auf seine Kosten. Lasst es euch schmecken und Glückwunsch an unser Hochzeitspaar!

Zwischen italienischen Weinbergen und Obstplantagen

Fantastico - Carsten bei den italienischen Meisterschaften in Südtirol.
Fantastico – Carsten bei den italienischen Meisterschaften in Südtirol.

Unser Teammitglied Carsten ist schon Anfang Mai in Südtirol bei den italienischen Meisterschaften in die Triathlon-Saison gestartet. Lest hier seinen Bericht über das Rennen in Bella Italia:

Am 7. Mai habe ich an den italienischen Meisterschaften auf der olympischen Strecke teilgenommen. Nicht weil ich Meister werden wollte, sondern weil wir in der Region immer unsere Sommerurlaube verbringen. Kaltern am See in Südtirol ist traumhaft gelegen, das Event war ein “muss” auf meiner To Do Liste. (mehr …)

Was für ein Wochenende!

Am letzten Wochenende standen 6 Teammitglieder an den Startlinien dieser Welt. 6 Wettkämpfe, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:

index
Til präsentiert stolz seine Urkunde vom Laufrad-Rennen. Herzlichen Glückwunsch!

Til, unser Jüngster mit 3 Jahren, stand in Salzwedel bei seinem ersten Laufradrennen in seinem noch jungen Leben am Start und belegte gleich Platz 2. Wahnsinn! Insider meinen, das Rennen wird auch als „Hölle des Ostens“ betitelt.

Stephie Ondrusch startete beim Hannover Airport-Run und belegte dort auf den 10km in einer Zeit von 48 Min. einen starken 6. Platz bei den Damen.

Jan Hinrich hat den Norden gerockt und zeigte eine überragende Frühform. Beim Kropp-Triathlon über die Distanzen 700m-21km-5km belegte er in 59:15 Min. den 1. Gesamtplatz.

Noch weiter nördlich schaute Markus Bartsch über die Landesgrenzen hinaus und startete beim Power Man in Kopenhagen. Ein Duathlon über die Distanzen von 10-60-10. Bei einem international stark besetzten Feld, konnte er sich in der Zeit von 2:47:38h/min. mit Platz 8 durchsetzen und wurde sogar bester Deutscher in seiner Altersklasse.

Unser Weltenbummler Daniel Frobeen stand im Süden, namentlich in  München, bei einer der 33 Locations für den Wings for Life World Run 2016 am Start. Unsere Wirbelsäule besteht aus 33 Knochen und da es sich bei diesem Lauf um die Wirbelsäule und das Rückenmark dreht – keine unwichtige Zahl… Die Athleten werden nach und nach von einem sogenannten Catcher Car eingeholt und bei Daniel war das erst bei Kilometer 32,4 der Fall.

Unser 6. Starter, Phillip Weissbeck, stand auf der Baleareninsel Mallorca beim 70.3 Ironman am Start. Während wir am Samstag in Deutschland noch sommerlichstes Wetter hatten, erging es den Athleten auf der Mittelmeerinsel nicht so gut. Starker Regen und Temperaturen von 15Grad luden Phillip nicht zum Verweilen ein und daher blieb die Uhr schon nach 05:00:59h/min. und Platz 32 in der Altersklasse stehen.

Diese Erfolge stimmen uns alle sehr positiv und zeigen, dass das Training fruchtet und die Stimmung uns alle trägt! Jetzt sind es keine 4 Wochen mehr, bis die roten Farben des Triathlon Team Braunschweig wieder in den Ligen dieses Sports vertreten sein werden. Das Fundament für eine tolle Saison ist definitiv gelegt.

Bis dahin und Hang Loose!